Produkte

Korkböden

Die Korkeiche wächst in Spanien, in Portugal, in Teilen Nordafrikas, in Süd- und Westfrankreich und in Italien (Sardinien), wobei Portugal den Schwerpunkt bildet. Die Korkeiche kann nach 0 Jahren für die Herstellung von Kork gebraucht werden, dann wird sie zum ersten Mal geschält. Die Schälung schadet dem Baum nicht, denn die Rinde wächst wieder nach und 9 – 11 Jahre später kann der Baum erneut geschält werden. Die Rinde dient dem Baum als Schutz vor Austrocknung und Waldbränden: genau diese und andere Eigenschaften machen wir uns zu Nutze. Dank der wirtschaftlichen Nutzung bleibt auch das ökologische Gleichgewicht in diesem Gebiet erhalten, denn erstens dient die Korkeiche 200 Tierarten als Lebensraum und zweitens verhindert sie, dass erosionsfördernde Monokulturen von schnell- wachsenden Hölzern wie Pinien- oder Eukalypytusplantagen angebaut werden. Diese Hölzer brauchen sehr viel Wasser und Nährstoffe, was den Boden auslaugt und früher oder später zur Versteppung des Gebietes führen würde. Es haben sich mehrere Industrien rund um den Kork angesiedelt, die alle von dem nachwachsenden Rohstoff profitieren. Zum einen sind es die Hersteller von „Korken“ für Weinflaschen, zum andern Hersteller von Dämmkork und natürlich die Hersteller von Bodenbelägen aus Kork in Bern.

 

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit gewinnt beim Bauen immer mehr an Bedeutung. Der umweltfreundliche und natürliche Bodenbelag Kork ist daher die perfekte Wahl wenn es darum geht, den passenden Bodenbelag auszuwählen.

Man kennt sie, die bekannten Vorteile von Kork: Warm, elastisch, pflegeleicht. Aber haben Sie auch gewusst, dass Kork ihre Heizkosten reduzieren kann? Oder dass die Korkwälder jährlich 14 Millionen Tonnen CO2 binden? Dies ist nur eine kleine Auswahl der vielen Vorteile des Rohstoffs Kork.

Der Grund, warum ein Korkboden besonders nachhaltig ist, liegt aber vor allem in der Art, wie er hergestellt wird: Eine Korkeiche wird nicht gefällt, sondern vorsichtig geschält. Durch die jahrhundertalte Schältechnik, die von Generation zu Generation weitergegeben wird, kann die Rinde wieder nachwachsen. Es bildet sich wieder eine neue Korkschicht, die nach einigen Jahren ebenfalls wieder geschält wird.

Für weitere Fragen Rufen Sie uns an unter  031 921 04 16

Stöckli Bodenbeläge AG

Produkte

Teppichboden

Produkte

Pflegetipps

Produkte

Parkett

Produkte

Magnetboden

Produkte